OPD – KJ 2 Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter

OPD – KJ 2
Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter 2
Überarbeitetes und neu konzipiertes Instrument

Die Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik (OPD- KJ2) ist eine vierachsige Operationalisierung für Kinder und Jugendliche, die entwicklungspsychologische und familiendynamische Aspekte mit integriert und komplementär zum Multiaxialen Klassifikationsschema (MAS/ICD-10) angewendet wird. Sie liegt nun in der zweiten überarbeiteten und weiterentwickelten Form vor.

Der Grundkurs bietet Einblick in die vier Achsen (Beziehung, Konflikt, Struktur, Behandlungsvoraussetzungen und Ressourcen) sowie die Darstellung der Inhalte an Hand von Demonstrationsmaterial.

In den Aufbaukursen (Voraussetzung für den Besuch ist der absolvierte Grundkurs) werden anhand von Videobeispielen Proberatings in der Gruppe durchgeführt und
unter dem Aspekt der OPD-KJ Standards diskutiert. Um an eigenen praktischen Beispielen arbeiten zu können, sollten wenn möglich Videoaufzeichnungen (DVDs) mitgebracht werden.

GRUNDKURS
Freitag, 6. April 2018 (14.00-19.00)
Samstag, 7. April 2018 (9.00-18.00)

Vortragende: OÄ. Dr.in med. Ruth WEISSENSTEINER
FÄ für Kinder- und Jugendpsychiatrie, ehem.Leiterin der Kinderstation der KJPP – Hinterbrühl, Kassenpraxis in Wien

AUFBAUKURS 1
Freitag, 1. Juni 2018 (14.00-19.00)
Samstag, 2. Juni 2018 (9.00-18.00)

Vortragender: Dr. med. Eginhard KOCH
Oberarzt an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Universitätsklinikum Heidelberg

AUFBAUKURS 2
Freitag, 19. Oktober 2018 (14.00-19.00)
Samstag, 20. Oktober 2018 (9.00-18.00)

Vortragende: Univ. Prof. Dr.in Inge SEIFFGE-KRENKE
Leiterin der Abteilung Entwicklungs- und Pädagogische Psychologie, J. Gutenberg Universität Mainz

Weitere Details finden Sie hier!

Ausführliche Informationen zu OPD-KJ finden Sie unter www.opdkj.at!